Strom und Heizkosten sparen

Wie jedes Jahr werden auch in diesem Jahr die Heizkosten im neuen Jahr erhöht, diesmal mit der Begründung der Energiewende. Hier erhalten Sie nützliche Tipps zum Senken Ihrer Heiz und Stromkosten.

Energie in der Küche sparen:

Beim Kühlschrank: lässt sich relativ einfach Strom sparen. Achten Sie darauf, das der Lüftungsschlitze unter der Tür beim Kühlschrank offen ist, so senken Sie nur dadurch Ihren Stromverbrauch um ca 30 € im Jahr.

Die Kühlschranktemperatur sollte bei ca 7Grad Celsius liegen, das reicht für die meisten Lebensmittel völlig aus, Tierkühltruhen sollte bei ca 18Grad eingestellt sein.

Achten Sie bei einem Neukauf eines Kühlschrankes auf die Angaben der Hersteller der Energiewerte, so ist A+ zu empfehlen.

Der Kühlschrank sollte nicht neben dem Herd oder der Heizung stehen denn so benötigt der Kühlschrank nur unnötige Energie um zu kühlen. Sollten warme Speisen in den Kühlschrank gelangen, gefährden Sie nicht nur die Lebensdauer des Kühlschrankes sondern verbrauchen nur unnötige Energie da der Kühlschrank mehr wärme Luft kühlen muss als normal.

Beim Herd: beim kochen achten Sie darauf immer mit Deckel zu kochen, denn das spart bis zu 30% an verbrauchter Energie und stellen Sie nur vom Durchmesser passende Töpfe auf die Herdplatten, bei kleineren Töpfen geht viel Energie nebenher. Auch sollten Sie überlegen, dort wo es geht Schnellkochtöpfe zu verwenden, dort sparen Sie bis zu 50% an Energie ein.

Den Herd nur dort vorheizen wo es unbedingt nötig ist.

Wie heizen Sie richtig ?

Pro 1 Grad weniger sparen Sie bis zu 6 % Heizkosten im Jahr ein. Wenn Sie Ihre Heizkosten von 24 Grad auf 20 Grad senken, sparen Sie im Jahr 24 % an Heizkosten. Sie sollten die Heizung auch nie ganz ausschalten, so kühlt der Raum nicht ganz aus und Sie müssen nicht bei voller Leistung den wohlfühlTemperatur wieder herstellen.

Sorgen Sie dafür, das so wenig Möbel wie nötig vor den Heizkörpern stehen, so entsteht kein Temperaturstau da die Wärme in den Raum kann, auch sollten Sie überlegen lange Gardienen gegen kürzere im Winter auszutauschen, damit die Wärme in den Raum kann.

Licht und Lampen

Tauschen Sie Ihre alten Glühbirnen entweder gegen Energiesparlampen oder LED Leuchten aus, diese gibt es schon in allen Formen und Farben im Handel, eine Glühbirne ist die Verschwendung schlicht hin, gibt sie überschüssige Energie über die Birne in Form von warmer Luft ab.

Stellen Sie Ihre Lampen dort auf wo sie auch wirklich benötigt werden, eine Lampe direkt neben dem Arbeitsplatz spart die Deckenbeleuchtung mit 6 Leuchtemitteln drin.

Technik im Wohnraum

Viele Technikgeräte bieten die komfortable Standby Funktion, davon aber 5 Geräte im Haus und alle auf Standby kostet sie dies bis zu 100€ Stromkosten im Jahr extra. PC, Drucker und Co müssen nicht ständig auf Standby laufen, auch der Fernseher kann bei verlassen der Wohnung komplett vom Strom getrennt werden. Abhilfe schaffen dort Steckerleisten mit einem extra Ausschalter, so lassen sich alle eingesteckten Geräte auf einmal vom Strom trennen.

Auch Radios mit keinem extra Ausschalter lassen sich so vom Strom trennen, kostet kleine Radios die nicht komplett vom Strom gekappt werden können immerhin noch ca 4€ pro Jahr.

 

Bildquellenangabe: Petra Bork / pixelio.de

Comments are closed.